Die Idee

Willkommen auf der Startseite des Ärztenetzwerk Mainfranken e.G.

Einführung

Die Genossenschaft will ihren Mitgliedern, die ausschließlich aus dem medizinischen Bereich kommen, durch zunächst 3 Geschäftsbereiche..

Einkaufskooperation, Patientenschulung, Koordination von IGeL-Leistungen

..Hilfestellungen und Unterstützung bieten. Der Geschäftsbetrieb wird von den Vorständen geführt, die sich dazu ausschließlich auftrags- und projektbezogener Fremdleistungen bedienen. Der Break-even-Point soll im 2. Jahr erreicht werden. Das Marketing erfolgt i.W. durch die Gesellschafter. Da die Gesellschaft keine Investitionen benötigt und ihre Fixkosten minimiert, wird das Geschäftsrisiko gering gehalten.

Die Geschäftsidee

Niedergelassene Ärzte aus Würzburg und Umgebung schließen sich zu einer Genossenschaft zusammen, um eine wirtschaftliche Selbsthilfe ihrer Mitglieder und die Verbesserung der medizinischen Versorgung zu erreichen. Der Zusammenschluss soll eine gemeinschaftliche Reaktion der Ärzte auf die Herausforderungen sein, die sich aus der Neuorientierung des Gesundheitswesens ergeben.

Die Genossenschaft geht auf Initiative des Praxisnetz – Würzburg und Umgebung e.V. hervor und kann somit auf ein Mitgliederpotential des Vereins von ca. 120 Ärzten zurückgreifen.

Mit dem Zusammenschluss der Ärzte kann durch das gemeinsame Anbieten von Patientenschulungen eine Erweiterung des Leistungsangebots des einzelnen Arztes erreicht werden. Besondere Leistungsangebote zur integrierten Versorgung können durch die Zusammenarbeit einer Vielzahl von Ärzten entwickelt und in Abstimmung mit der Kassenärztlichen Vereinigung den Krankenkassen angeboten werden. Darüber hinaus kann durch gemeinsamen Einkauf eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit erzielt werden.